Logo e.V..png

#AKTUELLES

Ausbau einer Dorfschule in Matete

Am 22. März ist es soweit, Mauro fliegt wieder nach Angola zu unseren Freunden in Matete!

Das Ziel der Reise ist es:

1. Die Solar-Straßenlaternen aus dem Projekt "Lightning Matete" aus dem vergangenen Jahr zu installieren.

2. Die Dorfschule vollständig auszubauen.

Mit den aktuellen Spenden, wird der Schulausbau in Matete unterstützt. Mit dem Geld wird im Dorf Matete eine adäquate Bildungsmöglichkeit für die Kinder und Jugendlichen ermöglicht.

Mittlerweile ist der Grundschulabschnitt des Schulgebäudes renoviert, mit Schulmöbeln und Tafeln ausgestattet und hat von außen einen Neuanstrich bekommen. Der Ausbau war ein großer Erfolg. Die Freude und Dankbarkeit der Schüler, Lehrer und Eltern war unbeschreiblich. Durch die Unterstützung des Ausbaus der Schule soll der Bau des weiteren Schulgebäudes vorangetrieben werden.

Unsere to-dos: 

  • Zuspachteln von Löchern und Rissen an Innen- und Außenwänden

  • Neuanstrich von innen und außen

  • Erwerb von Schulmöbel und Tafeln aus lokalen Märkten

  • Einbruchsicherung der Schule: Neue Türen, Schlösser und Fenster

  • Installation von Regenwassertonnen und Leitung

Rucksack

PROJEKTABSCHLUSS 20/21

05.10.2021

Liebe Freunde und Vereinsmitglieder,

ich möchte mich in erster Linie in Namen von Empowerment e.V.  ganz herzlich dafür bedanken, dass wir trotz der Pandemie die Projektreise nach Matete durchführen konnten. Ich möchte mich nicht nur für eure großzügigen Spenden bedanken, sondern auch für euer Vertrauen mir gegenüber - als Vereinsvorsitzender und Freund. 

Es ist nun ein Weilchen vergangen und ich möchte euch endlich ein Update über die Erfolge, Herausforderungen und Erfahrungen geben, die ich in Angola bei meiner letzten Reise 20/21 sammeln durfte. Seit meiner Rückkehr war bei mir privat sehr viel los, was meine vollste Aufmerksamkeit benötigte. Darum komme ich leider erst jetzt dazu, mich zu melden und ich bitte um eurer Verständnis.

In unserem Projektbericht 20/21 findet ihr eine ausführliche Beschreibung unsere Aktivitäten.

Für weitere Informationen oder bei Fragen könnt ihr uns gerne über das Kontaktformular erreichen.

Wer nachfragen hat oder weitere Informationen wünscht, kann uns sehr gerne kontaktieren - natürlich freuen wir uns auch über jedes Feedback!

Viele herzliche Grüße

Mauro und das Team von Empowerment e.V.

"AKTION HOPE" FÜR FAMILIE GASPARAR

30.04.2020

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Spendern/innen die das "Projekt Hope für die Familie Gasparer " möglich gemacht haben . Mit eurer Hilfe konnten wir den Eltern und ihren fünf Kindern nicht nur neue Hoffnung  geben, sondern auch ein neues und vor allem eigenes Zuhause schenken.

Obwohl es uns die Corona-Krise erschwert, unsere Projekte fortzuführen, war es uns besonders wichtig, dass dieser Familie direkt geholfen wird. Also haben wir gemeinsam mit unseren Helfern/innen alles in Bewegung gesetzt, damit  eure  Unterstützung ankommt.

Mit den gesammelten Spenden konnten wir innerhalb eines Monats das Projekt verwirklichen. Wir haben mit den Spenden ein eigenes Häuschen für die Familie kaufen können, und ihnen mit Haushaltsgegenstände (Töpfe, Geschirr, Wassereimer etc.), Schuhen und Klamotten ausgeholfen. Damit sie sich nicht mehr zu siebt eine Strohmatte zum schlafen teilen müssen, haben wir auch Matratzen und Bettdecken für alle gekauft. Das Haus haben wir auf den Namen von Frau Gasparer überschrieben. Unsere lokalen Helfer berichten davon, dass die Familie vor Tränen gerührt  war und Frau Gasparer ihnen sogar erzählte, dass sie in ihrem ganzen Leben noch nie irgendwas Eigenes besessen hätte.

So wie es dieser Familie geht, so geht es sehr vielen Familien in Angola. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, Hoffnung dort hin zu bringen, wo es keine Hoffnung mehr gibt. Doch der erste Schritt für eine bessere Zukunft für Familie Gasparer ist gesetzt. Nun geht es darum der Familie zu helfen, sich selbst versorgen zu können und die Kinder zur Schule zu schicken, damit Sie es später besser haben als ihre Eltern.

Wir sind ein Junges Engagiertes Team  mit starkem Willen die Welt zu eine besseren Ort zu machen. Was wir brauchen, ist finanzielle Unterstützung, damit wir vom Team Empowerment  e.V. gemeinsam mit unseren lokalen Helfern/innen (Dorothea , Xandinho und Papi) unseren Ziel immer näher kommen. 

 

,,Make the World a better place!‘‘

WhatsApp%20Image%202020-04-30%20at%2012.
WhatsApp%20Image%202020-04-30%20at%2012.
WhatsApp%20Image%202020-04-30%20at%2012.

DIE CORONE KRIESE IN MATETE

27.03.2020

Anfang März erreichte uns eine Nachricht, die unser Aller Mitgefühl weckte. Unweit vom Dorf Matete - in der Stadt Malange - gibt es eine Familie(Gasparer) bestehend aus Mutter, Vater und fünf kleinen Kindern, die plötzlich ihre Unterkunft verloren hat und über Nacht auf die Straße musste. Bisher hatte die Familie in einem Haus gewohnt, auf das sie aufpassen sollten, solange dessen Besitzer sich außerhalb der Stadt aufhalten. Nun mit der Rückkehr der Eigentümer wurde die Familie zum Auszug gezwungen. Die Familie ist schwer von Armut betroffen, sind unterernährt und befinden sich am Rande des Existenzminimums.

Angehörige der Familie aus Matete sind mit der dringenden Bitte um

Unterstützung an uns getreten. Denn sie selbst sind mittellos und es

gibt keine andere Hilfsstelle, an die sie sich wenden können. Nach-

dem diese Nachricht uns erreicht hat, haben wir uns zur Aufgabe ge-

macht für die Dorfgemeinschaft da zu sein, die sonst von der eigenen

Regierung und der internationalen Entwicklungszusammenarbeit igno-

riert und allein gelassen wird. 

Wir starteten die "Aktion Hope", indem wir die Nachricht so schnell wie

möglich an unseren Bekanntenkreis verschickten. Wir baten euch um

eine Geldspende, damit wir mit dem gesammelten Geld der Familie

eine Unterkunft, sowie Kleidung und Grundnahrungsmittel besorgen

können. Zudem wollten wir mit dem Geld Schulmaterialen für die Kin-

der besorgen, damit sie die Schule besuchen können. Mit eurer Unter-

stützung wollen wir den ersten Schritt zum Wiederaufbau der Familie

schaffen und sie so schnell wie möglich aus dieser Notlage befreien.

Als zweiten Schritt planen wir dem Vater einen Job auf der Farm Fa-

zenda Kandende zu vermitteln, denn nur mit einem geregelten Einkom-

men ist es der Familie möglich, langfristig einen stabilen Haushalt zu

führen und die Kinder in die Schule zu schicken.  

Die Folgen der Corona Pandemie erschweren allerdings auch unsere

Arbeit in Matete. Denn unser Helfer sitzt derzeit in Luanda fest und darf aufgrund der Ausgangsperre nicht in das Dorf. Unsere Unterstützung kann die Familie somit leider erst erreichen, wenn die Krise sich auflöst, was uns alle sehr beunruhigt. Glücklicherweise konnten wir nach langer Kommunikation mit den Hausbesitzern erreichen, dass die Familie bis zum Ende der Pandemie im Haus bleiben darf.

Unsere gesamte Aufmerksamkeit gilt derzeit den am schwersten Betroffenen. Wir halten euch gerne weiterhin auf dem Laufenden und bedanken uns vielmals für eure zahlreiche Unterstützung und eurer Mitgefühl.

WhatsApp%2520Image%25202020-03-27%2520at

JUGENDFEST IN MATETE

01.12.2019

Vamos comemorar juntos! - Lasst uns gemeinsam feiern!

Unter diesem Motto verlief die Übergabe der Sachspenden an die Kinder und Jugendlichen in Matete. Mit der unglaublichen Unterstützung der Betong Union (Hobby Fußballmannschaft aus Köln) konnten wir Fußbälle, Trikots, Fußballschuhe, Hütchen, Pfeifen, Ballpumpen und Leibchen auf direktem Wege ins Dorf bringen, wo sich neben dem Fußballteam ein ganzes Dorf gefreut hat.

Am 18.11.2019 ist Mauro Domingos (Vereinsvorsitzender) mit den Sachspenden des Vereins nach Angola geflogen. In der Hauptstadt Luanda angekommen, empfahlen ihm ehemalige Beauftragte für Sport- und Jugendförderung die Übergabe der Sachspenden in Form eines Sportfestes in Matete zu zelebrieren. Somit könnten wir nicht nur das Hilfsprojekt von Empowerment e.V. bei den lokalen Behörden offiziell vorstellen, sondern auch potenzielle Unterstützer und Partner auf das Projekt aufmerksam machen.

Die Neuigkeit verbreite sich schnell unter den Dorfbewohnern, welche noch nie zuvor diese Art der Aufmerksamkeit erlebt hatten, geschweige den jegliche Form der Unterstützung. Mit Fortschreiten der Organisation trat ein angolanischer Fernsehsender sowie Radiosender mit Mauro in Kontakt, da sie gerne über das geplante Sportfest berichten wollten.

Nun traf der Tag der Feierlichkeiten ein. Das gesamte Dorf, die Chiefs der Gemeinde und die Bewohner der umliegenden Dörfer hatten sich versammelt, um die Kinder und Jugendlichen zu feiern. Es gab Live-Musik, die Kinder führten Gesangs- und Tanzauftritte auf und es wurden Spiele gespielt. Der Höhepunkt galt der Übergabe der Sachspenden. Die Aufregung und die Spannung bei den Kindern waren deutlich zu spüren. Denn die bisherige Fußballausstattung beschränkte sich auf selbstgemachte Stoffbälle und kaputten Schuhen. Mit den Sachspenden wollten wir den Kindern eine neue Perspektive geben und zeigen, dass es Menschen gibt, die sich für sie interessieren.

Wir hoffen, dass diese kleine Geste bei den Kindern ein Stück Hoffnung erweckt und vielleicht entdeckt so manch einer seine Talente oder seine Leidenschaft für den Fußball neu. Aber auch wenn der Fußball nur genutzt wird, um den Alltagsschwierigkeiten, welche die Kinder oft ausgesetzt sind, einfach mal zu entkommen und Spaß in der Gemeinschaft zu haben, ist das Ziel dieses Projektes erreicht worden.     

Anhand der zahlreichen Äußerungen und Resonanzen seitens aller Beteiligten, können wir mit Freude sagen, dass das Fest ein voller Erfolg war. Als Dankeschön sangen die Kinder auf Portugiesisch die Hymne der Betong Union Köln. Die Dorfgemeinschaft war begeistert und zeigte sich sehr dankbar. Alles in allem war es sehr emotional und einige Tränen sind geflossen. Abschließend hat das ganze Dorf den Kindern beim Fußballspielen zugeschaut. Eine starke Dorfgemeinschaft!

WhatsApp%2520Image%25202020-04-01%2520at
WhatsApp%2520Image%25202020-04-01%2520at

ERÖFFNUNGSFEST

20.05.2019

Am 18.05.2019 war es nun soweit: Zur Gründung des Vereins haben wir gemeinsam mit unseren dynamischen und motivierten Mitgliedern, Freunden und Bekannten eine Eröffnungsparty für den Verein Empowerment e.V. veranstaltet. Mithilfe der finanziellen Unterstützung des Ausländerreferats der Universität zu Köln und den kölner Sponsoren, welche die Getränke bereitgestellt haben, konnte die Veranstaltung realisiert werden.

Auf der Party haben sich zahlreiche Menschen von klein bis groß zusammengefunden und gemeinsam getanzt, gelacht und gefeiert. Für die tollte Stimmung möchten wir zudem den ehrenamtlichen Auftritten der Live-Musiker und Tänzer (Tome Tivane, Sebastian Perez die Cacho Cachoreira Samba Gruppe) danken, welche die Gäste durch den Abend begleitet haben.

WhatsApp Image 2020-04-14 at 16.14.48.jp

Die Präsentation unserer Projekte mithilfe einer Diashow war unser persönliches Highlight. Wir freuen uns über jeden, den wir für unsere Ideen begeistern und zu dem Thema sensibilisieren konnten. Der Eintritt unserer Veranstaltung war auf Spendenbasis und der Erlös hat den Startschuss für unser erstes großes Projekt gebildet: „Lightning Matete“.   

Wir vom Empowerment e. V. danken allen Freunden bzw. Helfern, Sponsoren und jedem einzelnen Partygast für den unvergesslichen Abend und hoffen auf weitere Unterstützung für unsere Zukünftigen Projekten.